von Joachim Müller

Wie wichtig der Blick in die Natur für unser Gemüt ist

Warum wünschen sich die allermeisten Menschen eine Wohnung mit Blick ins Grüne und am besten mit einem eigenen Garten? Warum sorgt ein Blick in die Natur sogleich für ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit? Als Farbe des Lebens sind wir Menschen tief mit der Farbe Grün verbunden.

Der Alpengarten im Natur-Lebens-Hotel Oswalda Hus mit Blick auf den hohen Ifen im Kleinwalsertal

Kleinwalsertal,

Grün tut einfach gut.

Das würden wohl die meisten Menschen unterschreiben. Jedoch wissen viele nicht, warum das so ist.

Welch gesundheitsfördernde Eigenschaften – physisch und psychisch – die Farbe Grün hat, möchte ich Ihnen heute näher bringen.

Mit der Farbe Grün verbinden wir den Frühling, fruchtbare Wiesen, Wälder und Felder. Jede Photosynthese betreibende Pflanze bildet den natürlichen Farbstoff Chlorophyll, der schließlich für das grüne Erscheinungsbild sorgt. Als Farbe der jährlichen Erneuerung und des Triumphs des Frühlings über den kalten Winter symbolisiert die Farbe Grün das Leben, die Hoffnung und die Unsterblichkeit.

Nicht zuletzt aus diesen Gründen verstärkt Grün positive Emotionen wie Freude, Glück, Zufriedenheit und Freiheit. Zugleich schwächt Grün negative Gefühle wie Angst, Ärger und Aggressivität spürbar ab. Grün fördert nachweislich Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft, Ausdauer und Toleranz. Grün, die Farbe des Herzens.

Grün im Urlaub

Der Natur-Lebens-Park des Natur-Lebens-Hotel Oswalda Hus

Auch im Urlaub spielt Grün eine wichtige Rolle wenn es darum geht, sich bestmöglich zu erholen, denn es wirkt beruhigend, ohne zu ermüden sowie harmonisierend. Ein Blick ins Grüne sorgt für eine Entspannung der Augen, denn er ist niemals anstrengend. Im Gegenteil: Er stärkt das Auge für alle anderen Eindrücke. Somit unterstützt ein Blick ins Grüne die Regeneration enorm. Vergleichende Tests haben zudem ergeben, dass der Blick in die Natur Stress (am Blutdruck und Kortisolspiegel gemessen) reduziert, während Stadtszenen genau das Gegenteil bewirken.

Daher kann ich nur jedem, der sich im Urlaub wirklich erholen und regenerieren möchte, empfehlen, sein Reiseziel auch nach diesen Kriterien auszuwählen.

Im Oswalda Hus ist dieser Blick ins Grüne in jedem Zimmer inklusive. Vom Haus aus bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Kleinwalsertaler Bergwelt mit Ifen und Gottesackerplateau sowie auf die umliegenden Wiesen und Wälder. Der 1,2 km lange, hauseigene Natur-Lebens-Park schlängelt sich durch saftige Wiesen und unsere Gäste erleben hier die unmittelbare Kraft und Schönheit von Mutter Erde. Die platonischen Steine sorgen an sieben Stationen für eine besonders intensive Energie. Mehr dazu lesen Sie in einem der nächsten Beiträge.

Der neue Alpengarten

Der neue Alpengarten im Oswalda Hus

Seit Anfang Mai bietet sich den Gästen noch eine weitere Möglichkeit, den Blick ins Grüne zu genießen. Der nagelneue Alpengarten direkt am Haus – mit heimischen, gesundheitsfördernden Nadelhölzern wie Kiefern, Latschen und Zirben bepflanzt – bietet einen erholsamen Blick auf Berge, Wälder und Wiesen. Zahlreiche Liegen laden zum Entspannen und Sonnenbaden ein und ein Spaziergang auf dem Kies regt die Fuß-Reflexzonen an. Der aus einer hauseigenen Quelle gespeiste „Brunnen der Sinne“ sorgt für ein angenehmes Plätschern und bietet zudem frisches, reines Bergquellwasser in Trinkwasserqualität. Der Alpengarten ist vom Saunabereich und Ruheraum direkt zugänglich und dient daher auch als Sauna-Außenbereich.

Zurück